Babylonier berechneten schon früher den Lauf der Planeten

Den Lauf der Planeten konnten schon die “alten” Babylonier früher mit Hilfe der Geometrie berechnen. Dies fand jetzt ein Berliner Forscher der Humboldt-Universität heraus. Dazu analysierte er alte Keilschriften aus dem British Museum in London, die aus der Zeit 350 und 50 v. Chr. stammen.

Interessant ist insbesondere, dass die Babylonier unter Zuhilfenahme der Astronomie die Bahn des Jupiters berechnen konnten.

Mehr findet ihr hier (Quelle: Märkische Allgemeine).

von Alexander

Ursa Major aus Schnee

ursa-major-schnee
Gestern haben wir uns zu einer kleinen Winterwanderung eingefunden. Bewaffnet mit Schaufeln und einer Idee im Kopf. Wir haben am Waldrand ein Sternbild – den “Großen Wagen” in 3D aus Schnee gebaut.

Ne echt coole Sache 🙂

Dream Chaser versorgt zukünftig die ISS

Seit der Außerdienststellung der Space Shuttle-Flotte wird die Internationale Raumstation (ISS) mit “Raumtransportern” gewerblicher Anbieter angeflogen.

Die NASA hat am 14. Januar 2015 mitgeteilt, dass die ISS in den Jahren 2019 bis 2024 auch durch den sogenannten Dream Chaser des Unternehmens Sierra Nevada Corporation versorgt werden soll. Bisher wurden die Versorgungsflüge von den Unternehmen SpaceX und Orbital-ATK durchgeführt.

Wie der Dream Chaser aussieht und einiges mehr erfahrt ihr hier (Quelle: astronews.com).

von Alexander