Die Perseiden kommen!

Der wohl bekannteste Sternschnuppenstrom – das sind die Perseiden.
Perseiden Meteor (2009, Autor: Andreas Möller, hochgeladen bei Wikipedia)

(Perseiden-Meteor 2009, Autor: Andreas Möller, hochgeladen bei Wikipedia)

Jedes Jahr im August können die Metoere (umgangssprachlich Sternschnuppen) dieses Stroms abends bei angenehmen Temperaturen in aller Ruhe beobachten werden.

Ihren Ursprung haben die Perseiden in den Ablösungen des Kometen 109P/Swift-Tuttle. Sein Maximum erreicht der Meteorstrom in der Nacht vom 11. auf den 12. August, wenn die Erde auf ihrem Weg um die Sonne die Umlaufbahnen der Teilchen des Kometen kreuzt. Dabei verglühen eine Vielzahl dieser in der Erdatmosphäre und die sogenannten Sternschnuppen entstehen.

Für das Jahr 2016 wird eine hohe Aktivität mit einer Rate von 120 – 130 Sternschnuppen pro Stunde im Zenit für Mitteleuropa erwartet.

Die Perseiden könnt ihr am besten in der zweiten Nachthälfte beobachten. Dazu schaut ihr am besten in Richtung des Sternbildes Cassiopeia (Himmels-W). Darunter befindet sich das Sternbild Perseus.

Karte zum Auffinden der Perseiden (Quelle: Wikipedia)

(Karte zum Auffinden der Perseiden, Quelle: Wikipedia)

Also, viel Spaß beim Beobachten und Sternschnuppen zählen!

von Alexander