Nacht der Sternschnuppen

So prächtig könnten sie aussehen:

▲ Dies ist ein herrliches Foto aus 2016 von den Astronomen, die für die Website der International Meteor Organisation (IMO) ihre Fotos zur Verfügung stellen.

In dieser Woche kommt was Schnelles auf uns zu. Mit ‎59 Kilometer pro Sekunde zischen die Reste eines Kometen (109P/Swift-Tuttle) durch den Nachthimmel. Wir bezeichnen sie als Perseiden, weil sie aus der Richtung des Sternbildes Perseus zu kommen scheinen (mit roten Linien in der Grafik markiert):

Wir wollen natürlich dabei sein. Am Samstag, dem 12. August ab 22 Uhr in der Sternwarte. Kommt doch auch hin! Wir zeigen euch auch gern die Sternwarte

Hier gibt es das PDF zum Download mit allen Infos zur Sternschnuppen-Nacht

Mehr Details zu den Perseiden selbst bei Wikipedia