W.H.A.T. ist denn da los?

Bald findet der 8. WestHavelländer AstroTreff (WHAT) in Gülpe statt.

Im Westhavelland gibt es auch in diesem Jahr – vom 14. bis 16. September – ein tolles Treffen vieler Hobby- und Profi-Astronomen in Gülpe. Es gibt dort auch 2 organisierte Nachtwanderungen (am 14.9. und 15.9.), an denen man nach Voranmeldung teilnehmen kann.

Den Besuch dieses Extras können unsere AG-Mitglieder gegen 5 Aktiv-Punkte einlösen.  Diese erhalten sie für Aktivitäten in der Arbeitsgemeinschaft.

 

Alle Informationen des Veranstalters gibt es hier

Bitte meldet euren Teilnahmewunsch rechtzeitig bei Herrn Ingo Hubert (Tel. 0177/4700157) an, da die Plätze im Auto und auch die auf dem Veranstaltungsgelände begrenzt sind, damit wir beides beser planen können.

Die Nachtwanderungen müssen hier extra gebucht werden! Es sind nur begrenzt Plätze frei! Also, ran ans Werk …! Anmeldung per Mail an: info@zumnordlicht.com oder per Telefon unter: +49 (0)176 – 7893 5281

_________________________________________________________________________

Kleiner Rückblick auf das Vorjahr:

Vom 15.-17. September 2017 lief in Gülpe der 7. WestHavelländer AstroTreff (WHAT) und die AG KiSTE war an einem Freitagabend auch wieder dabei. Es gab einen super klaren Nachthimmel zu bewundern:

Eric und Dominik kamen auf die Idee, das WHAT-Logo mit einer Taschenlampe in den Himmel zu malen. Oberhalb sieht man den “Großen Wagen” (Ursa Major)


Tolle Beobachtungsgeräte, wie dieser Dobson gaben uns später am Abend den Blick auf echte Perlen am Nachthimmel frei, wie zum Beispiel den Cirrusnebel:

Quelle: http://www.astrofreunde-franken.de/ngc6960.html

Am anderen Morgen besuchten wir in Stölln auf dem ältesten Flugplatz der Welt die “Lady Agnes”, eine Iljuschin-62, welche an Otto Lilienthal erste Flugversuche erinnert:

Wir hatten ein tolle Zeit und hoffen auf eine Wiederholung im nächsten September!

Nur im Sternenpark Gülpe kann man so einen Nachthimmel sehen.



“Sternenpark”
ist eine Auszeichnung für den dunkelsten Ort Deutschlands, wo man ungestört in den Himmel schauen kann. Straßenlaternen gibt’s hier nicht!